Startseite/Veranstaltungen/Line Bøgh (DK)
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf Line Bøghs 2016 erschienenen Debüt „Something Else and Something Else and Something Else Again“ zieht sie den Hörer in den Bann eines verträumten Pop-Märchenwaldes, welcher vor allem durch ihre klare Stimme und der Klangsprache einer Harfe charakterisiert wird. Ähnlich der Spannung einer Lesung fühlt man sich auch bei ihren Live-Shows, so versteht es die Dänin, sich auf der Bühne mit einer geheimnisvollen Sphäre zu umgeben. Ihr Sound ist pur und unverfälscht – weit entfernt von einer aufgeblasenen Überproduktion.

Die in Kopenhagen beheimatete Songwriterin bewohnt ihr eigens geschaffenes, lyrisch-musikalisches Universum, in welchem sie sich mit dem Alleinstellungsmerkmal ihrer fesselnden Stimme kleidet. im August 2017 wird ihr zweites Album erscheinen, auf welchem Line Bøgh an einem kantigeren, nordischen Sound gefeilt hat. Das Album ist weniger zart, ein wenig düsterer und experimenteller. Bei ihrem Konzert in der Nussbreite wird sie das neue Album vorstellen und auch ihre neue Single „Yellow Moon“ (VÖ: 21.04.) mitbringen.

„Im Zentrum steht die schärmerische Stimme Line Bøghs, deren transparente Klarheit Alleinstellungsmerkmal besitzt.“ (Melodie und Rhythmus)

„The charismatic newcomer delivers a tender mixture of piano sounds, pop hooks and a certain poetry. There’s something floating in her music.“ (nbhap.com)

„Unconventional but familiar, thoughtful but engaging, intimate but powerful.“ (goodbecausedanish.com)

„Der Humor […] ist kein schenkelklopfender Banalwitz, sondern eher eine feinsinnige Angelegenheit, die einlädt, bei den leicht naiven, aber durchaus charmanten Erkenntnissen, die Line aus ihren Beobachtungen gewinnt, mitzuschmunzeln. […] Insofern wundert es dann auch nicht, dass in ihren Texten die banalsten Dinge geradezu magische Qualitäten annehmen – sei es glitzernder Beton, gefrorener Rauch oder Dänemarks einziger Berg (mit einer Höre von 150 m) […].“ (gaesteliste.de)

Presented by Sounds and Books

Nach oben