Startseite/Veranstaltungen/HC Schmidt liest Bukowski und singt Tom Waits
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Waits, als der »Gershwin für Gestrandete« oder »intellektueller Mülleimer« betitelt, hat viele begeisterte Fans in der Welt. Einer davon, eben HC Schmidt, gibt diesem, mal rauchig und dann auch wieder kehlig gesungen, mal versonnen und dann wieder ein wenig exstatisch aufspringend erzählend, seine eigene Seele.

Wie so oft in Waits Liedern geht es um die Frauen und sein gebrochenes Verhältnis zu ihnen, es geht um die Liebe, die Huren, den Whiskey, die falschen und die echten Freunde – kurz: ums Leben im allgemeinen. Liebeserklärungen der etwas anderen Art – doch Tom Waits Liebeserklärungen gehören zu den schönsten, traurigsten und wehmütigsten, die man sich überhaupt vorstellen kann.

HC Schmidt ist ein Urgestein der ostdeutschen Musikszene – als Sänger und Sprecher, als Musiker und Schauspieler. Unter anderem agierte er bei Generator, Elektra, Zwei Wege, Gualaceo und anderen Projekten. Hans Christian Schmidt ( so sein vollständiger Name ) singt Tom Waits, seine schönsten Songs und Balladen – und das ist Medizin für die Seele!

Skurrile Songs über Autos, Kiffer und Schrotflinten, gewidmet denjenigen, denen kein Mond, keine Sterne und kein Obdach winken, denen selbst der eigene Schatten verloren gegangen zu sein scheint. Und er singt – mit Galgenhumor und beseelter Melancholie auf dem Drahtseil des Lebens.

Er wird begleitet von der Pianistin und Sängerin Mila Georgiewa, die mit ihm zusammen das Programm neu aufgearbeitet hat. Sie singt aus tiefster Seele Lieder, die Tom für Bette Midler oder Marianne Faithfull geschrieben hat.

Eintritt 12/8€.

Nach oben