Startseite/Veranstaltungen/Doppelkonzert „wood & brass“ und LOUP UBERTO
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wood & Brass

mit Katharina Hoffmann am Cello und marcous „albinoni“ Kliesch an der Trompete.

marcous“albinoni“Kliesch entführt mit seinem lyrischen Trompetenspiel, Musik als Spiegel der Emotionalität, im Schwingungsfeld der kosmischen Resonanz.  
Sein Spiel erscheint immer plausibel, verwurzelt in der europäischen klassischen Musiktradition, spiegelt sich die Suche nach der eigenen Identität. Kliesch verkörpert biographisch die verlorene Jugend der Nachwende, die Haltlosigkeit dieser Jahre brachten ihn zur Musik. Gebürtig in Potsdam, verbrachte er seine prägende Jugendzeit auf dem Land. Studierte in Potsdam Musik und Mathematik. Das Jazzmusikstudium spülte ihn nach Dresden, wo er bis heute lebt. Im Vorfeld bereiste er die Wiege des Jazz, New Orleans.
Musikalisch hat er im Jazz keine Heimat gefunden, aber der musikalischen Ansatz der Improvisation fand in Ihm seine Entsprechung. Musik als Kunst in der Zeit. Die Improvisierte Musik ist seine Heimat.
Katharina Hoffmann (*1980) führte der Weg vom niedersächsischen Gifhorn zum Studium an die Hochschule für Musik Dresden. Bereits während des Studiums komponierte sie fürs Theater und beschäftigte sich mit Cello – und Klavierimprovisation. Lebt als freischaffende Musikerin und begeisterte Musikpädagogin in der Dresdner Neustadt.
LOUP UBERTO
„Music of indecisive ways, silent writing, white pictures, noise and songs. Loup Uberto founds the Bégayer trio with Alexis Vinéïs and Lucas Ravinale, explores the traditional melodies of northern Italy, records intriguing sound documents – Cuban « raw » music, Eastern European travel diaries, Kurdish songs from Syria -, initiates gestures for French “chanson” with Le Saule record label, questions the gaze and its fiction, the rough edges of language, documents exile and wandering through sound testimonies, writings and photographs.“

Beginn 21 Uhr, Einlass ab 20:30 Uhr.

 

Nach oben