Startseite/Veranstaltungen/Crime Jazz Orchestra
Lade Veranstaltungen

Crime Jazz Orchestra (ehemals „Paregoric Art Orchestra“)

Konstantin „Koi“ Jahn: Saxophon, Komposition – Jochen „Jo“ Aldinger: Klavier, Synthesizer, Komposition – Michal Skulski: Saxophon, Flöte -Tomasz Skulski: Saxophon, Flöte – Christoph Hermann: Posaune – Jörg Ritter: Percussion – Enno Lange: Schlagzeug – Arne Rudiger: Bass – Dietrich Zöllner: Cello

„Diese Mini-Big Band aus Dresden macht in 13 Stücken alles klar, und danach gibt‘s in den Gehörgängen keine Fremdspuren mehr – nur noch Crime Jazz Orchestra (Komposition: Konstantin Jahn & Konstantin Svechtarov) Und da sind sie dann, die ”Monster Attack“ als 100% klischeefreie Edelkrimi-Musik, das kraft- und sympathiestrotzende ”Shoot the Dog“, der Kater im ”Kalten Entzug“ oder die ehrenwerte Beerdigung in ”Forced to Watch“. ”Conspiracy“ spendiert ein zehnminütiges Cello-Feature der Edelklasse; und das ”Blutbad“ empfiehlt sich für Crime-Jazz-Novizen; und am Ende heißt es: ”Helden sterben einsam“. Also garantiert fesselnde Jazz-Grüße aus dem schönen Elbe-Babylon“ (Big Band Records)

 

 

www.crime-jazz.com

Live mit mafiösem Publikum und im Livestream für die Schnüffler unter: https://youtu.be/Vz7QTcS6hIY

Eintritt frei, Spende erbeten.

Das Konzert wird durch das Stadtbezirksamt Neustadt der Landeshauptstadt Dresden gefördert.